Zum Inhalt springen Zur Suche springen Direkt zur Seite Kontakt gehen

VertretungsNetz zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit

VertretungsNetz kritisiert: Keine gesetzliche Grundlage für „automatische“ Erwachsenenvertretungen oder Bürgschaften.

Lassen sich ein zeitintensives Hobby und der Beruf als Erwachsenenvertreter:in unter einen Hut bringen? Ja, sagt Anna Kargl, unsere Kollegin und…

Wie eine ehrenamtliche Mitarbeiterin bei VertretungsNetz eine Familienzusammenführung bewirkte.

Bewohnervertretung: Digitale Hilfsmittel müssen Mehrwert für Bewohner:innen haben

Gerlinde Heim und Ulrike Aufhauser folgen Peter Schlaffer als Geschäftsführerinnen nach. Dieser wird neuer Vereinspräsident.

Gastbeitrag von Hemma Mayrhofer, Assistenzprofessorin am Institut für angewandte Rechts- und Kriminalsoziologie und Leiterin des Projekts FRALTERNA

Rechtspolitische Weiterentwicklungen als Modellprojekt mit Begleitforschung – eine zündende Idee

VertretungsNetz zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen

Bundesministerin Alma Zadić ehrte VertretungsNetz-Präsidenten Gerhard Hopf und Geschäftsführer Peter Schlaffer.

Waisenpensionsansprüche für Klient:innen müssen immer öfter mühsam gerichtlich erkämpft werden.

VertretungsNetz übt scharfe Kritik an diskriminierender Geschäftspolitik der bank99.

VertretungsNetz: Behördliche Praxis belastet viele Betroffene und ihre Familien finanziell und emotional

VertretungsNetz sucht ehrenamtliche Erwachsenenvertreter:innen in Innsbruck

Vorträge spannen den Bogen von der Psychiatriereform der 1980er bis zur zukünftigen Weiterentwicklung des Gesundheitssystems

VertretungsNetz fordert zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit, psychiatrische Ressourcen am steigenden Bedarf auszurichten.

Landesregierung plant, Sozialhilfe-Grundsatzgesetz noch schärfer umzusetzen als nötig

VertretungsNetz: UN-Kommission fordert von Österreich zu Recht mehr Tempo bei Umsetzung der Behindertenrechtskonvention

VertretungsNetz sieht sich bestätigt. Es besteht dringender Nachholbedarf bei der Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen.

VertretungsNetz fordert Begleitmaßnahmen zu geplanten Gesetzesänderungen