Zum Inhalt springen Zur Suche springen
 » Home » Erwachsenenvertretung » Ehrenamt

Sie wollen ehrenamtliche:r Erwachsenen­vertreter:in bei VertretungsNetz werden?

Ihre Aufgaben
  • Sie erledigen für Menschen mit psychischer Erkrankung oder intellektueller Beeinträchtigung bestimmte Angelegenheiten, die diese nicht selbst regeln können. Sie vertreten ihn oder sie z. B. vor Behörden und Institutionen, beim Abschluss von Verträgen, bei der Regelung der Finanzen oder bei der Absicherung der Wohnsituation. Sie organisieren die soziale und ärztliche Versorgung. Das Gericht bestimmt, welche Angelegenheiten Sie konkret übernehmen.
  • Sie stehen regelmäßig in persönlichem Kontakt mit Ihren Klient:innen, orientieren sich an ihren Wünschen und ermöglichen ihnen Selbstbestimmung im größtmöglichen Ausmaß
  • Sie dokumentieren Ihre Arbeit in einer internen EDV-Fachanwendung.
Wir bieten
  • eine sinnstiftende und abwechslungsreiche Tätigkeit im Sozialbereich,
  • umfassende Einschulung und kostenlose Fortbildung, Beratung und Unterstützung in konkreten Vertretungssituationen durch erfahrene, hauptberufliche Erwachsenenvertreter:innen,
  • überwiegend freie Zeiteinteilung,
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung und
  • eine Aufwandsentschädigung von 62 Euro pro Monat (Stand: März 2022).
​​​​Das sollten Sie mitbringen
  • Interesse an einer längerfristigen ehrenamtlichen Tätigkeit (für mindestens drei Jahre)
  • hohes Ausmaß an sozialer Kompetenz, Wertschätzung und Einfühlungsvermögen
  • Selbstständigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Neugier und gute Organisationsfähigkeit
  • Basis-EDV-Kenntnisse (Office, Outlook) zur Dokumentation Ihrer Tätigkeit
Wieviel Zeit benötigt das Ehrenamt? 
  • Sie treten mindestens einmal im Monat mit der vertretenen Person in Kontakt, um auszuloten, wie es ihr:ihm geht und wo sie:er konkret Unterstützung braucht.
  • Grundsätzlich sollte für Sie vorstellbar sein, eine Person mindestens drei Jahre lang zu begleiten.
  • In regelmäßigen Abständen tauschen Sie sich in Gesprächsrunden mit anderen Erwachsenenvertreter:innen aus. Hauptberufliche Mitarbeiter:innen von VertretungsNetz moderieren diese Besprechungen.
  • Auch für einmal jährliche Fortbildungen sollten Sie sich Zeit nehmen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Der VertretungsNetz-Standort in Ihrer Nähe freut sich auf Ihre Anfrage. Unsere Mitarbeiter:innen stehen für weitere Informationen zur Verfügung.