Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Datenschutz
VertretungsNetz » Kontakt - Impressum » Datenschutz

Datenschutz bei VertretungsNetz

Fragen und Antworten

Datenschutz

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Wer ist für den Datenschutz verantwortlich? An wen können Sie sich wenden?

    Diese Stellen sind gerne für Sie da:

    Datenschutz-Beauftragte
    VertretungsNetz - Erwachsenen-Vertretung, Patienten-Anwaltschaft, Bewohner-Vertretung
    Zentrum Rennweg
    Ungargasse 66/2/3. OG
    1030 Wien
    T +43 (1) 330 46 00
    dsb(at)vertretungsnetz.at 
    ZVR: 409593435

    Sie können sich über die Verarbeitung Ihrer Daten durch VertretungsNetz beschweren. Eine Beschwerde können Sie jederzeit an die Österreichische Datenschutzbehörde richten:

    Österreichische Datenschutzbehörde 
    Barichgasse 40-42 
    1030 Wien
    T +43 1 52 152-0
    dsb(at)dsb.gv.at
    www.dsb.gv.at/kontakt  

  • Welche Daten verarbeiten wir bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite?

    Bei jedem Besuch auf einer Webseite werden Ihre Daten verarbeitet. Nur so können Sie eine Webseite im Internet aufrufen.
    Nach Ihrem Besuch auf unserer Webseite wissen wir nicht, welche Daten zu welcher Person gehören.

    Der Grund dafür ist:

    • Wir speichern keine Internet-Protokoll-Adressen. Die Abkürzung dafür ist IP-Adresse. Die IP-Adresse ist wie eine Post-Adresse im Internet.
    • Wir verwenden nur Session-Cookies. Cookies sind Daten, die zwischen Computer-Programmen ausgetauscht werden. Session-Cookies sind nur während Ihres Besuches auf unserer Webseite gültig. Das bedeutet: Alle Daten werden am Ende Ihres Besuches automatisch wieder gelöscht. Session bedeutet Sitzung.
    • Wir verwenden keine Programme für statistische Auswertungen.
  • Wie vertrauenswürdig sind die Links zu anderen Webseiten im Internet?

    Wir überprüfen alle Inhalte von anderen Webseiten genau. Erst dann verlinken wir zu diesen. Die Inhalte dieser Webseiten können jederzeit geändert werden. Darauf haben wir keinen Einfluss. Wir sind nicht für den Inhalt von anderen Webseiten verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für falsche Informationen auf diesen Webseiten.

  • Welche Daten verarbeiten wir bei einer Bestellung von Informationen wie Folder und Broschüren?

    Bei einer Bestellung über das Bestell-Formular verarbeiten wir alle notwendigen Kontakt-Daten:

    • Vorname, Nachname
    • Straße, Hausnummer
    • Postleitzahl, Wohnort
    • Manchmal auch die E-Mail-Adresse

    Wir geben diese Daten nicht an andere Personen weiter.
    Bei einer großen Bestellung beauftragen wir das Unternehmen Global Mail für den Versand. Global Mail ist zu denselben Datenschutz-Maßnahmen verpflichtet wie wir.
    Global Mail und wir löschen nach dem Versand alle Ihre Daten.

  • Welche Daten verarbeiten wir bei der Teilnahme an einer Schulung, einer Informations-Veranstaltung, an einem Workshop oder einem Vortrag

    Wir bieten Schulungen und andere Informations-Möglichkeiten an. Das ist unser gesetzlicher Auftrag.

    Diese sind meistens zu diesen Themen:

    • Erwachsenen-Vertretung
    • Freiheits-Beschränkungen gemäß Heim-Aufenthalts-Gesetz

    Für diese Informations-Veranstaltungen müssen wir diese Daten verarbeiten:

    • Vorname, Nachname
    • E-Mail-Adresse
    • manchmal auch die Post-Adresse.

    Das ist notwendig,

    • damit wir Ihnen Informationen schicken können und
    • damit wir Ihnen eine Bestätigung für die Teilnahme ausstellen können.

    Bei kostenpflichtigen Informations-Veranstaltungen verarbeiten wir dafür notwendige Konto-Daten.

    Informationsblatt SchulungsteilnehmerInnen (PDF)

  • Welche Daten verarbeiten wir bei einer Beratung?

    Wir bieten Beratungen an. Das ist unser gesetzlicher Auftrag.

    Die Beratungen sind zu diesen Themen:

    • Erwachsenen-Vertretung,
    • Unterbringungen und
    • Freiheits-Beschränkungen gemäß Heim-Aufenthalts-Gesetz.

    Bei einer Beratung verarbeiten wir meistens die Kontakt-Daten der beratenen Person:

    • Vorname, Nachname
    • Straße und Hausnummer
    • Postleitzahl und Wohnort
    • E-Mail-Adresse und Telefonnummer

    Mit diesen Daten können wir Sie telefonisch erreichen oder zurückrufen. Oder wir können Ihnen bei Bedarf Informationen und eine Einladung zu einer Schulung schicken.
    Die Beratung ist auf Wunsch anonym. Das heißt: Sie müssen uns Ihren Namen nicht sagen.

    Für die Statistik füllen wir ein Formular zur Beratung aus. Die Beraterin oder der Berater wählen die zutreffenden Informationen aus:

    Die Art der beratenen Person:

    • betroffenen Person
    • Angehörige oder Angehöriger
    • Mitarbeiterin oder Mitarbeiter einer Institution oder Behörde

    Die Form der Beratung:

    • persönlich
    • telefonisch
    • schriftlich
    • über E-Mail

    Den Ort der Beratung:

    • VertretungsNetz-Büro
    • Gericht
    • Aufenthaltsort der beratenen Person

    Die Dauer der Beratung:

    • in Schritten von 15 Minuten
    • manchmal auch Wartezeiten und Wegzeiten

    Das Ergebnis der Beratung:

    • weiterer Termin
    • Weitervermittlung
    • Abschluss

    Wir machen keine Ton-Aufnahme von dem Gespräch.

    Informationsblatt Beratung (PDF)

  • Welche Daten verarbeiten wir für unsere Vertretungs-Tätigkeit?

    Bereich Erwachsenen-Vertretung
    Unser Bereich Erwachsenen-Vertretung vertritt eine Person, weil das Gericht das so beschlossen hat. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten wie zum Beispiel:

    • Geburtsdatum
    • Vorname, Nachname
    • Straße, Hausnummer
    • Postleitzahl und Wohnort

    Wir verarbeiten auch noch andere personenbezogene Daten. Das alles ist notwendig, dass wir Sie vertreten können. Das Gericht beschließt die Angelegenheiten, bei denen wir Sie vertreten. Dadurch wissen wir, welche Daten wir von Ihnen brauchen. Wir brauchen Angaben und Daten bei der Vertretung wie zum Beispiel:

    • für Ansprüche und Beihilfen wie zum Beispiel: Mindest-Sicherung, Unterhalt oder Pension
    • für Verträge oder Vertretungen bei Rechtsgeschäften, die über das tägliche Leben hinausgehen
    • für die Gerichte, Ämter, Behörden, Dienststellen und die Sozialversicherung
    • für die Betreuung und Versorgung im Rahmen der Personensorge
    • für medizinische Angelegenheiten bei Bedarf

    Manchmal klären wir im Auftrag des Gerichts, ob eine gerichtliche Erwachsenen-Vertretung notwendig ist: Das nennt man auch Abklärung oder Clearing. Dafür übermittelt uns das Gericht Daten von Ihnen. Wir brauchen dann noch zusätzliche Daten von Ihnen, die für die Erfüllung dieses Auftrages notwendig sind.

    Bereich Patienten-Anwaltschaft
    Unser Bereich Patienten-Anwaltschaft vertritt eine Person gesetzlich,

    • wenn die Person in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird oder
    • wenn die Person in einer psychiatrischen Abteilung untergebracht wird

    Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten wie Namen und Kontakt-Daten. Wir verarbeiten auch noch andere personenbezogene Daten wie zum Beispiel:

    • Sozialversicherungs-Nummer
    • Geschlecht
    • Wohn-Adresse
    • Kranken-Versicherung
    • Beruf
    • Art und Umstände der Einweisung
    • Beginn und Ende der Unterbringung
    • Krankenstation und medizinische Diagnosen
    • Art der Gefährdung
    • Art und Umfang der Einschränkung der Persönlichkeits-Rechte
    • Namen der anordnenden Ärztinnen oder Ärzte.

    Als gesetzlicher Vertreter bekommen wir alle gerichtlichen Unterlagen zur Unterbringung.

    Bereich Bewohner-Vertretung
    Unser Bereich Bewohner-Vertretung vertritt eine Person gesetzlich, wenn die Person in einer Einrichtung wohnt oder betreut wird. Diese Einrichtung muss unter das Heim-Aufenthalts-Gesetz fallen. Deshalb verarbeiten wir diese personenbezogenen Daten: wie Namen und Kontakt-Daten.

    Wir verarbeiten auch andere personenbezogene Daten. Beispiele dafür sind:

    • Geburtsdatum
    • Geschlecht
    • Wohn-Adresse
    • Art, Grund, Beginn und die geplante Dauer der Freiheits-Beschränkung
    • Namen der Personen, die die Freiheits-Beschränkung anordnen

    Noch mehr Informationen finden Sie in unseren Informations-Blättern: 

    Informationsblatt Erwachsenenvertretung (PDF)
    Informationsblatt Clearing (PDF)
    Informationsblatt Errichtung Registrierung (PDF)
    Informationsblatt Errichtung Registrierung - einfache Sprache (PDF)
    Informationsblatt Medizinischer Rechtsbeistand - einfache Sprache (PDF)
    Informationsblatt Patientenanwaltschaft (PDF)
    Informationsblatt Bewohnervertretung - Freiheitsbeschränkung (PDF)
    Informationsblatt Bewohnervertretung - Freiheitseinschränkung (PDF)
    Informationsblatt Beratung (PDF)
    Informationsblatt Angehörige und andere Personen (PDF)

  • Woher bekommen wir Ihre Daten?

    Unser Bereich VertretungsNetz – Erwachsenen-Vertretung bekommt Ihre Daten durch ein Verfahren bei Gericht. Das Gericht übermittelt die Daten dann an uns. Für unseren Auftrag brauchen wir auch alle Daten von Ihnen, die für Ihre Vertretung notwendig sind.

    Manchmal klären wir im Auftrag des Gerichts, ob eine gerichtliche Erwachsenen-Vertretung notwendig ist: Das nennt man auch Abklärung oder Clearing. Dafür übermittelt uns das Gericht Daten von Ihnen. Wir brauchen dann noch zusätzliche Daten von Ihnen, die für diesen Auftrag notwendig sind.

    Unser Bereich VertretungsNetz – Patienten-Anwaltschaft bekommt eine Meldung über die Unterbringung

    • vom psychiatrischen Krankenhaus oder
    • von der psychiatrischen Abteilung.

    Unser Bereich VertretungsNetz – Bewohner-Vertretung bekommt von der betreuenden Einrichtung eine Meldung über die Freiheits-Beschränkung.

  • Wie sind die Sicherheit und Verarbeitung von ihren Daten geregelt?

    Wir haben einen gesetzlichen Auftrag. Deshalb vertreten wir die Personen, die im 6. Hauptstück des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches, im Unterbringungs-Gesetz und im Heim-Aufenthalts-Gesetz genannt sind. Wir müssen uns bei der Verarbeitung von Ihren Daten auch an diese Gesetze und Verordnungen halten:

    • Erwachsenen-Schutz-Vereinsgesetz
    • 6. Hauptstück des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches
    • Unterbringungs-Gesetz
    • Heim-Aufenthalts-Gesetz
    • EU-Datenschutz-Grundverordnung
    • österreichisches Datenschutz-Gesetz

    Hier finden Sie Informationen zum Auftrag unserer Bereiche:
    Fachbereichs Erwachsenenvertretung
    Fachbereichs Patientenanwaltschaft 
    Fachbereichs Bewohnervertretung

  • An wen geben wir Ihre Daten weiter?

    Bei einer Einzelfall-Vertretung
    Wir geben ausgewählte personenbezogene Daten in der Einzelfall-Vertretung nur an Personen und Organisationen weiter, die einen Bezug zu Ihrer Vertretung haben. Diese Daten müssen dann für die Vertretung wichtig sein, zum Beispiel bei einem Anspruch auf Pension oder Mindest-Sicherung. Oft handelt es sich daher um Ämter, Behörden, Sozialversicherung, Banken, Betreuungseinrichtungen, …

    Als Ihre Vertreterin oder Ihr Vertreter dürfen wir mit berechtigten Personen über Sie sprechen zum Beispiel:

    • bei Gerichten,
    • bei Behörden und
    • mit Partnerinnen und Partnern für Verträge
    • mit Betreuungspersonal
    • mit Ärztinnen und Ärzten
    • mit medizinischen Gutachterinnen und Gutachtern

    Bei einem Verfahren bei Gericht:
    Bei einem Verfahren geben wir notwendige Daten an das Gericht weiter. Bei einer gerichtlichen Erwachsenen-Vertretung vertreten wir die betroffene Person. Die Vertretung betrifft alle Angelegenheiten, die das Gericht beschlossen hat.

    Bei einer medizinischen Vertretung:
    Bei einer medizinischen Vertretung geben wir die notwendigen Daten weiter:

    • an Ihre Krankenkasse,
    • an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt
    • an Ihr Krankenhaus oder
    • an Ihre Therapeutin oder Ihren Therapeuten.

    Bei einer Miete, einem Kauf oder anderen Rechtsgeschäften:
    Bei einer Miete, einem Kauf oder anderen Rechtsgeschäften geben wir die dafür notwendigen Daten weiter.

    Wem müssen wir Auskunft geben:
    Wir geben dem zuständigen Gericht Auskunft im Rahmen des gesetzlichen Auftrages.
    Das Justizministerium bekommt nur anonyme Daten für die Statistik.

    Wir löschen und vernichten die Daten, wenn die Frist für die Aufbewahrung zu Ende ist. Ein eigenes Unternehmen vernichtet die Papier-Daten in unserem Auftrag. Die elektronischen Daten werden von uns gelöscht.

  • Wie lange heben wir die Daten auf?

    Wir müssen die Daten zu Ihren Angelegenheiten mindestens 10 Jahre lang besonders geschützt aufheben. Die Gründe dafür sind: die Bestimmungen des Förder-Vertrages zwischen dem Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz und dem Verein VertretungsNetz. Danach müssen die Daten gelöscht werden.

    Manchmal ist es auch notwendig, dass wir Daten bis zu 30 Jahre lang aufheben. Das ist wichtig für mögliche Ansprüche zu einem Schadenersatz oder zu einer Haftung.

  • Welche Daten verarbeiten wir von anderen Personen?

    Bei einer gesetzlichen Vertretung verarbeiten wir meistens auch Daten von anderen Personen.

    Daten von berechtigten Personen für Auskünfte und die Zusammenarbeit
    Wir verarbeiten Namen und Funktion von berechtigten Personen im Rahmen einer Vertretung. Das betrifft Personen, mit denen wir zusammenarbeiten:

    • bei Gericht,
    • bei Ämtern,
    • bei Behörden und
    • in Institutionen

    Daten von anderen Personen
    Wir verarbeiten Namen und Kontakt-Daten der Personen, die mit der vertretenen Person in einem für die Vertretung wichtigem Verhältnis stehen. Das sind zum Beispiel:

    • Angehörige
    • Notfall-Kontakte
    • andere berechtigte Personen oder
    • Partnerinnen und Partner bei Verträgen.

    Wir dokumentieren das Verhältnis zu der vertretenen Person.

  • Welche Rechte haben Sie beim Datenschutz?

    Die EU-Datenschutz-Grundverordnung schützt personenbezogene Daten. Dadurch haben alle Menschen in Europa die gleichen Rechte. Diese Grundverordnung zum Datenschutz regelt die Verwendung der Daten, die sich mit einer lebenden Person verbinden lassen.

    Beim 1. Kontakt zur gesetzlichen Vertretung geben wir Ihnen ein Informations-Blatt zum Datenschutz bei VertretungsNetz.

    Sie haben grundsätzlich diese Rechte:

    • Sie können Fragen zu Ihren Daten stellen.
    • Sie können Daten ändern lassen.
    • Sie können Daten einschränken lassen.
    • Sie können Daten löschen lassen.

    Zum Beispiel kann eine falsche Adresse geändert werden, damit die Adresse dann richtig ist.

    Bitte beachten Sie:
    Wir dürfen Ihre Daten meistens nicht löschen. Der Grund dafür ist das Gesetz. Deshalb müssen wir die Daten aufheben.

    Fragen richten Sie sich bitte an diese Adresse:

    Datenschutz-Beauftragte
    VertretungsNetz – Erwachsenen-Vertretung, Patienten-Anwaltschaft, Bewohner-Vertretung
    Zentrum Rennweg
    Ungargasse 66/2/3. OG
    1030 Wien

    Telefon: +43 1 330 46 00

    E-Mail: dsb(at)vertretungsnetz.at 

    Das ist jetzt wichtig:
    E-Mails sind manchmal nicht sicher. Die Inhalte der E-Mails können Personen bekommen, die dafür nicht berechtigt sind. Die Inhalte können verfälscht sein. Der Versand mit der Post ist sicher.

  • Was müssen Sie über das Computer-Programm FTAPI wissen?

    Wir müssen personenbezogene Daten auch elektronisch sicher versenden. Dazu verpflichten uns das Datenschutz-Gesetz und die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Das machen wir mit FTAPI. FTAPI ist der Name eines Unternehmens. Bei FTAPI werden die Anhänge einer E-Mail nicht gesendet. Der Anhang wird an einem sicheren Ort im Internet abgelegt. Sie können diese Datei mit einem Link sicher abholen.

    Sie brauchen dafür kein eigenes Programm. Sie bekommen die Nachricht auf Ihre E-Mail-Adresse. Hier finden Sie eine kurze Anleitung zu FTAPI.

  • Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

    Wir verwenden keine automatisierte Entscheidungsfindung.

  • Gibt es die Pflicht zur Verschwiegenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von VertretungsNetz?

    Wir haben die Pflicht zur Verschwiegenheit. Deshalb müssen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten geheim halten. Wir dürfen Daten also nicht an andere Personen weitergegeben, die nicht im Zusammenhang mit Ihrer Vertretung stehen.

    Die Grundlagen dafür sind:

    • das Erwachsenen-Schutz-Vereinsgesetz,
    • die EU-Datenschutz-Grundverordnung und
    • das österreichische Datenschutz-Gesetz.